Über das Goldene Brett

Das Goldene Brett ist ein Satirepreis, den eine deutsch-österreichische Initiative jährlich vergibt. Damit ehren wir den skurrilsten, haarsträubendsten, dreistesten pseudowissenschaftlichen Nonsense-Beitrag des Jahres im deutschen Sprachraum.

Ganz besondere Koryphäen der Esoterik-Szene, die sich über viele Jahre hinweg mit beeindruckendem Unsinn einen Namen gemacht haben, haben außerdem seit 2012 die Chance auf das „Goldene Brett fürs Lebenswerk“.

In Österreich wird der Preis von den Wiener Skeptikern (GWUP Wien, Gesellschaft für Kritisches Denken) seit 2011 jährlich vergeben.

In Deutschland findet seit 2016 jeweils eine parallele Verleihungszeremonie statt. Die Veranstalter in Hamburg sind das Forschungszentrum DESY und scienceslam.de.

Jahr Preisträger ‘Goldenes Brett’ Preisträger ‘Lebenswerk’
2011 Peter Straubinger
2012 Harald Walach Erich von Däniken
2013 Homöopathen ohne Grenzen Rüdiger Dahlke
2014 Xavier Naidoo Jochen Kopp – Kopp Verlag
2015 Stefan Lanka Matthias Rath
2016 Ryke Geerd Hamer Zentrum der Gesundheit
2017 Peter Fitzek Cornelia Bajic und Deutscher Zentralverein homöopathischer Ärzte

Aufklärung und Konsumentenschutz

Viele Menschen sind fasziniert von den wundersamen Erzählungen der Pseudo- und Parawissenschaften. Wir möchten darüber aufklären, was von Astrologie, Homöopathie, Quantenmystik, Radiästhesie und ähnlichen Theorien zu halten ist, und welche Gefahren von ihnen ausgehen. Wichtige Informationen zu diesen Themen finden Sie auch beim Deutschen Konsumentenbund und der GWUP.

Kontakt: kopf [at] goldenesbrett.guru

Die Gesellschaft für Kritisches Denken (GKD) ist die Wiener Lokalgruppe der GWUP (Gesellschaft zur Wissenschaftlichen Untersuchung von Parawissenschaften), vernetzt in der internationalen Skeptikerbewegung. Zu den Zielen der Skeptiker gehört Aufklärung und Information über Pseudowissenschaft und Scharlatanerie, eine Festigung des skeptisch-naturwissenschaftlichen Weltbildes und die wissenschaftliche Überprüfung parawissenschaftlicher Behauptungen.